top of page
  • AutorenbildNadia

Meine Saftkur – Die Challenge zum Jahresstart

Neues Jahr, neue Vorsätze - Wie sieht deine Bilanz Ende Januar aus?

Ich habe mir spontan vorgenommen, das Jahr mit einer Biotta-Saftkur zu starten. Gleich vorneweg, ich habe sie gemeistert. In diesem Blogbeitrag bringe ich dir die Vorteile und meine Tipps aus erster Erfahrung näher.

Biotta Wellness Woche Saftkur Entgiftung

Eine kurze Einführung

Die Kur besteht aus sechs verschiedenen Bio-Säften, die täglich über einen Zeitraum von sieben Tagen getrunken werden. Gestartet und beendet wird die Woche mit einem Aufbautag. An diesen beiden Tagen darfst du gemäss Plan leichte Nahrungsmittel zu dir nehmen. In den 5 Tage dazwischen ist nur Safttrinken angesagt. Wasser und ungesüsster Tee sind jederzeit erlaubt.

Biotta ist der Produzent der Säfte. Das Schweizer Unternehmen nennt sich selbst als den Bio Pionier der Schweiz. Den Entscheid mit ihren Produkten die Kur zu machen, habe ich gefällt, weil sie ein Komplettpaket für die gesamte Woche anbieten. Das erleichtert die Planung und Umsetzung enorm.


Vorteile der Biotta-Saftkur:

  • Ein Frischekick für den Körper: Mit einer Saftkur unterstützt du deinen Körper dabei, sich von schädlichen Giftstoffen zu befreien und die Funktion von Leber und Nieren zu verbessern.

  • Schönheit von Innen: Säfte können dazu beitragen, deine Haut von innen heraus zu reinigen und zu revitalisieren. Das reduziert das Risiko von Hautproblemen wie Akne und hilft Falten zu verringern.

  • Wichtige Entsäuerungsprozesse: Eine Saftkur kann dazu beitragen, deinen Körper von überschüssiger Säure zu befreien, die durch eine ungesunde Ernährung oder Stress entstehen kann.

  • Ein glücklicher Magen: Du gibst deinem Verdauungssystems endlich wieder einmal etwas Ruhe. Das hat unter anderem den Vorteil, dass die Nährstoffe der Säfte besser aufgenommen werden können. Zudem unterstützt es die Entfernung von Abfallprodukten.


 

Meine Erfahrungen

Für mich ist die Saftkur auch immer eine gute Gelegenheit, um an meinem Mindset zu arbeiten, denn vieles spielt sich im Kopf ab. Meine Tipps für die optimale Vorbereitung:

  • Stell dich darauf ein: Bevor du mit der Biotta Saftkur startest, solltest du dich mental und physisch darauf einstellen. Richte neben Kopf und Körper auch deine Agenda darauf aus. Plane abends nicht zu viele Termine ein, damit du genügend Zeit für die Erholung hast.

  • Trinke genug Wasser und/oder Tee: Das ist wichtig, um deinen Körper optimal zu entgiften. Mindestens 2-3 Liter pro Tag sind empfehlenswert, um deine Nieren und deinen Darm bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

  • Bewegung und Entspannung in Massen: Während der Biotta Saftkur solltest du dich auf leichte, aber regelmässige Bewegung und Entspannung konzentrieren. Sanftes Yoga, Stretching, Mobility oder einen Spaziergang am Mittag sind dazu optimal.

  • Stronger together: Gemeinsam ist es einfacher durchzuhalten. Sprich mit Freunden und Familie über dein Vorhaben, das erleichtert die Planung und spart dir ungewollte Überraschungen. Zusätzlich besteht die Chance, dass jemand aus deinem Umfeld mitmacht. Das ist der Idealfall, denn so könnt ihr eure Erfahrungen austauschen und euch gegenseitig motivieren.

Und last but not least: Vergiss nicht, während der Saftkur viel zu lachen! Es ist die beste Entgiftung für die Seele!


Mein Fazit

Die Saftkur ist mit dem Gesamtpaket einfach durchzuführen und kann zu einem gesünderen Lebensstil beitragen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es sich um eine kurzzeitige Massnahme handelt. Es geht hier nicht um eine Crash Diät oder eine langfristige Ernährungsform. Um gesund zu bleiben sind eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie regelmässige Bewegung wichtiger als diese eine Woche.

Falls du dich für die Kur interessierst und Fragen hast, melde dich gerne bei mir.

212 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


Комментарии отключены.
bottom of page