top of page
  • AutorenbildNadia

Yoga – Na klar! Aber welches? Der Stil-Guide für dich

Es gibt nicht «den Yoga Stil». Im Gegenteil, es haben sich vom Ursprung bis heute verschiedene Arten gebildet und etabliert. Das macht Yoga vielseitig und für alle zugänglich. Allerdings sorgt es auch immer wieder für Verwirrung bei Einsteiger*innen.


In diesem Blog zeige ich dir auf, welcher Stil für wen geeignet ist und worauf du dich bei den unterschiedlichen Varianten einlässt.

Hatha - Eine sanfte und achtsame Form

o Besonders für Anfänger gut geeignet

o Kombiniert Körperhaltungen, Atemübungen und Entspannungsteil

o Beruhigt Körper und Geist

o Fokus auf bewusster, achtsamer Ausführung der Haltungen, wodurch Hatha Yoga ein wunderbares Einstiegstool in die Praxis sein kann

o Eine Art Sonntagsspaziergang für den Körper um sich langsam und sanft auf die Yoga-Reise zu begeben

Vinyasa Flow - Dynamischer und fordernder

Iyengar - Konzentration auf Präzision, Stabilität und Alignment

Ashtanga - Anspruchsvoll und kraftvoll

Bikram - The heat is on!

Kundalini - Spirituelle Energien aktivieren


Yoga Stil, Vinyasa Flow, Outdoor Yoga
Outdoor Yoga - Image by Thomas Kopp

Es ist wichtig zu beachten, dass dies keine vollständige Liste aller Stile ist und dass es noch viele weitere Arten gibt. Abgesehen davon ist auch zu bemerken, dass die Instruktor*innen eigene Voraussetzungen mitbringen. Dies führt dazu, dass die Kombination von Stil und Lehrer*in unterschiedliche Bedürfnisse abholt, verschiedene Fähigkeiten voraussetzt und zu einem individuellen Erlebnis wird. Am besten probierst du verschiedene Kurse und Persönlichkeiten aus, damit du deinen Favoriten findest.

Möchtest du Vinyasa Flow ausprobieren? Dann findest du meine Angebote hier. Die Stunden sind auch für Einsteiger*innen geeignet. Melde dich noch heute an!


Co-Autor: Niklaus Jud, Sportwissenschaftler & Unternehmer

195 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page